Zahnimplantate, Zahnersatz... die Zahngesundheit älterer Menschen

Mappe: Der Mund von Senioren

Mundhygiene bei Zahnimplantaten und Zahnersat

Die Bakterienflora ist bei Menschen mit Zahnersatz oder Zahnimplantaten nicht anders. Sie ist nicht mehr oder weniger aggressiv. Allerdings können Zahnimplantate oder Zahnersatz die Anzahl an Stellen erhöhen, an denen sich Speisereste festsetzen; dies kann die Bildung von Zahnbelag, Mundgeruch und Zahnfleischrückgang fördern. Darum ist eine vorsichtige und gründliche Reinigung wesentlich.

ZAHNIMPLANTATE

Wenn ein Zahn ersetzt werden muss, bietet sich ein Implantat an. Der Zahnarzt arbeitet in zwei Schritten:

Schritt 1: Der Zahnarzt prüft, ob das Knochengewebe, in dem das Implantat fixiert werden soll, stark genug ist. Dann öffnet er das Zahnfleisch und befestigt eine Titaniumwurzel im Kieferknochen. Es muss mehrere Monate gewartet werden, um sicher zu sein, dass der Körper die künstliche Wurzel akzeptiert.

Schritt 2: Wenn alles nach Plan verläuft, wird das Zahnfleisch noch einmal geöffnet und eine Krone in die Wurzel geschraubt.

Während dieses Prozesses ist eine gute Mundhygiene erforderlich, um Infektionen vorzubeugen.

ZAHNERSATZ

Ein Zahnersatz (eine Zahnprothese) wird aus mehreren Gründen verwendet:

  • Um einen losen Zahn zu verstärken.
  • Um einen oder mehrere fehlende Zähne zu ersetzen.

Insbesondere ermöglicht Zahnersatz älteren Menschen den Erhalt einer guten Kaufunktion. 

Fixierte Restaurationen (z. B. Kronen oder Brücken) werden an bestehenden Zähnen befestigt. Sie bedecken sie oder sitzen auf ihnen zur Verstärkung. Teilweiser oder vollständiger Zahnersatz kann vorhandene Zähne ersetzen.

MUNDHYGIENE FÜR SENIOREN, DIE ZAHNERSATZ ODER EIN IMPLANTAT TRAGEN

Zahnersatz (Zahnprothese) oder Zahnimplantate erfordern genau so viel Pflege wie echte Zähne. Natürlich gibt es bei Zahnersatz oder einem Implantat kein Risiko von Karies, aber es können sich Zahnbelag und Zahnstein darauf bilden und Bakterien oder Speisereste festsetzen, die gesunden Zähnen oder dem Zahnfleisch Probleme bereiten. 

Wenn Sie ein festes Implantat tragen sollten Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:
Abnutzung, die Wechseljahre oder die Verringerung des Speichelflusses schwächen die Zähne. Deswegen sollten Sie ihnen spezielle Aufmerksamkeit widmen:

  • Putzen Sie sich 2-mal am Tag nach dem Essen die Zähne.
  • Verwenden Sie eine tägliche Mundspülung, um Stellen zu reinigen, die mit einer Zahnbürste schwer zu erreichen sind, und um die Entwicklung von schädlichen Bakterien im gesamten Mund zu reduzieren.
  • Vergessen Sie nicht, den Zahnarzt aufzusuchen. Eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung und professionelle Zahnreinigung sind für die Vermeidung von Mundproblemen entscheidend.

Wenn Sie dritte Zähne haben, folgen Sie den normalen Empfehlungen zur Pflege Ihrer Zähne und Ihres Mundraums.

Putzen Sie sich die dritten Zähne außerhalb des Mundes mit einer speziellen Zahnbürste für Zahnersatz. Vergewissern Sie sich, dass Sie beide Seiten putzen, außen und innen, damit keine Speisereste zurückbleiben und verwenden Sie eine weiche Zahnbürste, um Ihr Zahnfleisch sanft zu reinigen. 

Schließen Sie die Reinigung der dritten Zähne mit der Verwendung einer für Zahnersatz geeigneten Lösung ab. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich an die Anleitung halten.

Auch wenn Sie keine Zähne mehr haben, müssen Sie immer noch regelmäßig zum Zahnarzt gehen. Er prüft die Gesundheit des Weichgewebes in Ihrem Mund und betreut Ihre dritten Zähne. Die Reinigung der dritten Zähne mit Ultraschall hilft sicherzustellen, dass keine Brüche entstehen.

Footnotes list: